Alpen Skireisen & Winterurlaub
Alpen in aller Welt Europäische Alpen Französische Alpen Italienische Alpen Österreichische Alpen Schweizer Alpen Australische Alpen Neuseeländische Alpen Skireisen und Skiurlaub Hotels Ferienhäuser

Gipfel und Gletscher in den Alpen

Interessante Informationen über Gipfel & warme und kalte Gletscher

Von der Küste des westlichen Mittelmeeres erstrecken sich die Alpen in einem weiten Bogen bis ins Wiener Becken im Osten von Österreich.

Das gesamte alpine Felsmassiv mit vielen bekannten Gipfeln und Gletschern erreicht eine Länge von 1200 km und eine Breite von 200 km.

Die Alpen sind ein junges Faltengebirge mit vielen schroffen und steil aufragenden Gipfeln, was sich besonders entlang des Alpenhauptkammes zeigt. Der besonders starke Faltungsdruck aus dem Erdinneren hat in den Westalpen das Gebirge besonders hoch und dicht zusammen geschoben.
In diesem Gebiet befindet sich das Massiv des Mont Blanc, des höchsten Berges Europas, mit einer Höhe von 4.808 Metern über dem Meeresspiegel.
Von Chamonix aus führt eine Bergbahn hinauf in die Welt des ewigen Schnees bis zum Gipfel des Mont Blanc.

Skireisen, Skiurlaub und Winterurlaub

Skireisen und Skiurlaub in:
Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Deutschland

Hotels in:
Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Deutschland

Ferienhäuser in:
Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Deutschland

Die Alpen, mit ihren bizarren Gipfeln, großen Gletschern, weiten Wäldern, klaren Seen und wild romantischen Wasserfällen gehören sicher zu den schönsten Naturlandschaften Europas. Sie sind Ziel Erholungssuchender, um in einer fantastischen, urigen Naturkulisse, abseits der städtischen Ballungszentren zu wandern, zu klettern, Wintersport zu betreiben oder einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Urlaub in Hotels, Pensionen oder gemütlichen Hütten machen eine Reise in die Alpenlandschaft zu einem nachhaltigen Erlebnis. Ein Hüttenurlaub in einem abgeschiedenen Hochtal, das nur zu Fuß zu erreichen ist, wird ein besonderes Naturerlebnis – wenn man die Anstrengung und den Streß der Organisation nicht scheut.

Ein Besuch einer erschlossenen Gletscherregion ist ein herausragender Bestandteil eines Alpenurlaubs. Die Gletscher liegen meist höher als 3.000 Meter über dem Meer und sind von besonderer, erhabener Schönheit, was viele tausend Bergwanderer und Bergbesucher beweisen.

Die Natur eines Gletschers und seine Fliessgeschwindigkeit sind abhängig von der Umgebung, vom Klima, den Wetterumständen, von der Dicke des Eises und vom Gletschergrund, auf dem er talwärts fließt.

Es werden zwei Gletscherarten unterschieden:
1. der warme Gletscher, mit einer Eistemperatur von 0 Grad C, der in mittlerer und tiefen Höhenlage vor kommt und
2. der kalte Gletscher, mit einer Eistemperatur tiefer als 5 Grad C, der in Höhenlagen über 3.000 Metern vorkommt.

Aus warmen Gletschern entspringen viele Wasserläufe.

Der kalte Gletscher hat eine steile Gletscherstirn, keine Gletscherflüsse und keine Moränen.